Der Tümpel

Ein Teich, zugewachsen mit froschgrünen oder butterblumengelben Gewächsen und Seerosen, die zartrosa erblühen. Schimmernde Sonnenstrahlen, die bis in die stille Welt unter dem Wasser dringen. Wo das Seegras in der Strömung wiegt und sich Algen und das Wurzelwerk der Seerosen zur Oberfläche herauf schlängeln.

Es ist friedlich, doch ein Wimpernschlag später ist es wild. Fische wirbeln umher und formen Schwärme glimmernder Pfeilspitzen. Schon rauschen die Jäger aus dem Unterwasserwald heran. Gefräßige Raubfische, die, Geschossen gleich, mit ihren kräftigen Leibern auf die harmonische Fischformation prallen. Die Krebse auf dem Sandgrund huschen umher, unbeeindruckt von dem Treiben anderen Tümpelgetiers.

Marcel Brod

There are no comments published yet.

Leave a Comment